Pochers kritisieren Sarah Lombardi und Alessio

Oliver Pocher und seine Freundin Amira Aly gehen mit Promis, die "ihre Kinder im Internet vermarkten", hart ins Gericht.
Vor einigen Wochen gaben Pocher und Aly öffentlich bekannt, dass sie ein gemeinsames Kind erwarten. In einem Interview mit RTL äußerten sich die beiden nun über Promi-Eltern, die ihr Privatleben und das ihrer Kinder in Sozialen Medien mit der Öffentlichkeit teilen.

"Prominente, die ihre Kinder im Internet vermarkten, finde ich total daneben und asozial", so der 41-jährige Comedian. Freundin Amira wird bei ihrer Kritik noch konkreter: "Ich will jetzt keine Namen nennen, aber wenn man von seinem Kleinkind verrät, dass es noch in die Windel macht, dass es noch nicht schafft, sauber zu sein...".



CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Pocher fragt daraufhin, ob sie von Sarah Lombardi spricht. "Ja. Ich denk mir nur, sowas vergisst das Internet nicht. Und was passiert? Im Kindergarten, in der Grundschule wird's dann heißen: 'Haha, Hosenscheißer'. Wir wissen ja alle, wie Kinder sein können. Das ist unverantwortlich, weil das Kind hat's später nicht leicht", führt Aly ihre Kritik weiter aus.

Pocher hat mit seiner Ex-Frau Sandy Meyer-Wölden bereits drei Kinder. Obwohl er selber oft und gerne in der Öffentlichkeit steht, ist ihm die Privatspäre seiner Kinder heilig. Von ihnen gibt es keine Fotos auf Instagram.

(baf)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
DeutschlandStarsKinderInstagramOliver Pocher

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren