Olympia-Athletin mit 24 Jahren plötzlich gestorben

Olivia Podmore
Olivia PodmoreInstagram
Trauer in der Sportwelt: Olivia Podmore ist tot. Die neuseeländische Radfahrerin und Olympia-Athletin starb mit nur 24 Jahren.  

Fassungslosigkeit in Neuseeland. Olivia Podmore wurde am Montag tot aufgefunden. Ihre Familie bestätigte den tragischen Verlust, machte keine näheren Angaben. Die Polizei untersucht den plötzlichen Tod, nachdem sie am Montagabend auf das Anwesen in Cambridge gerufen wurde.

Bruder Mitchell Podmore: "Du wirst für immer in unseren Herzen bleiben. Ruhe in Frieden meine fantastische Schwester und geliebte Tochter von Phil Podmore."

Die Radfahrerin wurde nur 24 Jahre alt. Sie vertrat ihr Heimatland Neuseeland 2016 bei den Olympischen Spielen in Rio und vergangenes Jahr bei der Weltmeisterschaft im Bahnradfahren. In Tokio ging die Athletin aus Canterbury nicht an den Start.

Im Jänner 2020 wurde Podmore Sprint-Staatsmeisterin:

Podmore war fünffacher Ozeanien-Champion, 19-fache Staatsmeisterin und stellte zwei neuseeländische Bahn-Rekorde auf.

Der neuseeländische Verband schrieb, dass die Sportler und Mitarbeiter "tieftraurig über den Verlust einer unserer jungen Radfahrerinnen" sind. "Olivia wurde geliebt und respektiert. Unser aufrichtiges Beileid an die Familie, Freund und alle, die trauern." 

Suizidgedanken? Hole dir Hilfe, es gibt sie!
In der Regel berichten wir nicht über (mögliche) Selbsttötungen – außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.
Wenn du unter Selbstmord-Gedanken, oder Depressionen leidest, dann kontaktiere die Telefonseelsorge unter der Nummer 142 täglich 0-24 Uhr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Sportmix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen