1976 in Montreal dabei

Olympia-Boxer Christian Sittler feiert seinen 70er

1976 vertrat Christian Sittler Österreich bei Olympia in Kanada. Heute feiert der Ex-Boxer seinen 70. Geburtstag.

Sport Heute
Olympia-Boxer Christian Sittler feiert seinen 70er
Christian Sittler
zVg, Privat

Sittler stand als vierfacher österreichischer Meister im Halbweltergewicht bei den 21. Olympischen Spielen 1976 in Montreal im Ring. Er war Österreichs erfolgreichster Olympia-Boxer nach dem Zweiten Weltkrieg.

In Kanada besiegte er Luis Godoy aus Kolumbien nach Punkten (4:1) und Narong Boonfuang aus Thailand vorzeitig (K. o.), erst im Achtelfinale war gegen Luis Portillo aus Argentinien (K. o.) Endstation.

Kurz vor Olympia lernte Sittler seine Frau Eva kennen. Sie stammt aus einer bekannten Praterfamilie. Die Schaustellerin fieberte vor dem Fernseher mit, dass ihr Christian wieder heil aus Kanada zurückkommt.

Erfolgreicher Prater-Unternehmer

Kurz darauf gab's die große Hochzeit und drei Söhne Thomas, Stefan und Christian kamen auf die Welt. Zwei davon waren selbst talentierte Boxer. Sittler und seine Frau verschrieben sich ganz dem Wiener Prater. Alle drei Söhne sind sich einig, dass sie keinen besseren Vater haben könnten. Der ehemalige Boxer steht ihnen bis heute mit Rat und Tat zur Seite.

Sittler und seine Familie betrieben unter anderem die beliebte Stockautobahn, den Sombrero und das wohl beliebteste Wiener Kult-Karussell Tagada.

Das Tagada im Prater
Das Tagada im Prater
zVg, Privat
red
Akt.
;