Olympia-Teilnehmer kommt bei Autounfall ums Leben

Deon Lendore ist bei einem Autounfall verstorben.
Deon Lendore ist bei einem Autounfall verstorben.Imago Images
Die Leichtathletik-Welt trauert um Deon Lendore. Der Sprinter verunglückte bei einem Autounfall. Er wurde bloß 29 Jahre alt. 

Wie nun bekannt wurde, verstarb Lendore bereits am Montag bei einem Verkehrsunfall in Milan County im US-Bundesstaat Texas. Der US-Sprinter streifte mit seinem VW zunächst ein entgegenkommendes Auto, verlor danach die Kontrolle über sein Auto und prallte frontal gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. 

Der Sprinter aus Trinidad und Tobago verstarb noch an der Unfallstelle, währen die Fahrerin am Steuer des entgegenkommenden Autos mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert wurde. 

Olympia-Bronze als Höhepunkt

"Wir sind zutiefst traurig über den Tod von Deon Lendore. Wir fühlen uns geehrt, dass er uns gewählt hat, um einen großen Teil seiner erfolgreichen Leichtathletik-Karriere an seiner Seite zu sein. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie", kondolierte Sportartikel-Hersteller Puma, der auch als Ausrüster des Sprinters fungierte. 

Lendore galt als einer der besten Leichtathleten seines Landes, nahm dreimal an den Olympischen Spielen teil - letztmals 2021 in Tokio. Als Teil der 4x400 Meter-Staffel seines Landes lief Lendore 2012 zu Olympia-Bronze und gewann 2015 WM-Silber. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
OlympiaOlympische Sommerspiele

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen