Opa Alois wird im eigenen Haus ständig attackiert!

Bild: Daniel Schaler

Opa Alois (73) aus dem Bezirk Wr. Neustadt ist nervlich und körperlich am Ende: Seine eigene Nichte (43) soll ihm das Leben in seinem Haus zur Hölle machen - sie will den Senior unbedingt vertreiben.

Opa Alois (73) aus dem Bezirk Wr. Neustadt ist nervlich und körperlich am Ende: Seine eigene Nichte (43) soll ihm das Leben in seinem Haus zur Hölle machen – sie will den Senior unbedingt vertreiben.

"Ich will doch nur meinen Frieden", stöhnt Alois F. (Name geändert). Doch ein ungewöhnlicher Familienstreit raubt ihm jede Lebenslust. Der Hass der Nichte auf ihren Onkel ist offenbar grenzenlos: Prügel, Schimpftiraden und Einschüchterungen stehen laut Senior an der Tagesordnung. "Nach meiner schweren OP hat sie auf mein kaputtes Knie getreten und sie verwüstet meinen geliebten Garten." (Es gilt die Unschuldsvermutung).

Rechtsbeistand Gottfried Forsthuber: "Es ist wirklich schlimm, dem alten Mann muss man helfen. Sogar die 93-jährige Mutter meines Mandanten wird traktiert. Aber die Nichte hat aufgrund hoher Schulden ihre Hälfte des Hauses einer gemeinnützigen Institution vermacht und hat somit ein Wohnrecht." Mittlerweile darf sich die Frau ihrem Onkel nicht mehr nähern, zwei Strafanträge liegen beim Staatsanwalt. Der Prozess findet im Oktober statt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen