Opernball-Grande-Dame Lotte Tobisch (93) ist tot

Die Burgschauspielerin und Organisatorin des Opernballs ist im Alter von 93 gestorben.
Lotte Tobisch erlangte große Berühmtheit als Organisatorin des Wiener Opernballs, welchen sie von 1981 bis 1996 leitete. Im Jahr 1991 sorgte sie für Aufregung, als sie den Ball wegen des Kriegs am Persischen Golf absagte.

Zuletzt war sie Präsidentin des Vereins Künstler helfen Künstler. In ihrer Position war sie in Baden tätig. Die Organisation gab bekannt, dass Tobisch am Samstag im Badner Künstlerheim verstarb.

"Emanzipiert, bevor die Emanzen erfunden waren"

Im April diesen Jahres wurde die Schauspielerin für ihr Engagement in den Bereichen Kunst und Kultur im Bundeskanzleramt mit dem Ehrenkreuz gewürdigt.

CommentCreated with Sketch.17 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Ich sage Ihnen, ich war ja schon emanzipiert, das war noch lange bevor die Emanzen von heute erfunden waren", erzählte sie häufig in Interviews. Das stellte sie auch nicht selten unter Beweis. Bis zuletzt war sie aktiv und stand immer wieder mit ihrer Meinung in der Öffentlichkeit. Diese verteidigte sie mit eisernen Willen.

Nicht nur eine Grande-Dame des Opernballs, sondern eine Grand-Dame der Nation ist von uns gegangen.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsPeople

CommentCreated with Sketch.Kommentieren