"Was für ein Kleid" – Nina Proll verrät BH-Geheimnis...

(K)leider geil! Die Roben der Damen waren – wie jedes Jahr – natürlich großes Thema am Opernball. Ein Kleid schien aber alle anderen in den Schatten zu stellen. Nämlich jenes von "Vorstadtweib" Nina Proll.

Man musste sich bis Mitternacht gedulden, ehe man Nina Proll am Donnerstag auf den Fernseh-Geräten zu sehen bekam. Grund dafür könnte vor allem ihr gewagter Ausschnitt gewesen sein. Da drohte jeden Moment alles zu verrutschen und Körperstellen unfreiwillig freizugeben.

Auch "Zebra" überraschte

Proll gibt aber Entwarnung. Von ORF-Moderatorin Mirjam Weichselbraun auf das tolle Kleid angesprochen, versichert sie, dass alles "fest zugeschnürt" sei. Außerdem befände sich ein eingearbeiteter BH in dem edlen Stück, "wo sich nichts bewegt", so die Schauspielerin. Sie selbst würde sich aber noch zur Campari-Bar bewegen, erklärte sie lachend – und mit dezentem Zungenschlag.

Mit einem außergewöhnlichen Look überraschte auch Lugners Begleitung, Karin Karrer. Jedoch eher weiter oben. Sie machte ihrem Kosenamen "Zebra" nämlich alle Ehre und ließ sich schwarze Strähnchen in ihre Haare färben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsPeopleNina ProllOpernball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen