Farce um Opernball-Gast: Lugner bricht PK ab!

Richard Lugner wollte am Donnerstag seinen Stargast für den Wiener Opernball vorstellen. Doch die Pressekonferenz wurde beendet, ehe sie richtig begonnen hatte.
Um Punkt 14.00 Uhr hatte Richard Lugner die versammelte Presse antanzen lassen, um seinen Stargast für den Wiener Opernball am 20. Februar bekannt zu geben. Doch daraus wurde nichts!

Denn nur wenige Minuten bevor der Baumeister den Namen verraten wollte, erhielt er einen folgenschweren Anruf vom Manager seiner Promi-Begleitung. Und das Telefonat endete im Chaos.

"Fühlt sich übergangen"

"Ich habe gerade eine Nachricht bekommen, dass sie (Anm. der Gast) sich übergangen fühlt, dass wir heute schon den Namen um 14.00 Uhr bekanntgeben. Sie möchte, dass wir das erst morgen machen, weil sie muss sich entsprechend vorbereiten", so Lugner.

CommentCreated with Sketch.17 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Die Medienvertreter dachten zuerst an einen schlechten Scherz, doch Lugner musste die Pressekonferenz nach dem Anruf wirklich beenden. Er sei nach dem Pech mit Lindsey Vonn "unter Zugzwang" und müsse sich danach richten.

Der Name des Stargasts werde nun am morgigen Freitag verraten, allerdings nicht bei einer Konferenz, sondern in einer Pressemitteilung. "Ich kann nichts machen", so ein trauriger Lugner, dem sein diesjähriger Stargast schon viele Nerven kostete.

Hier gibts (abgebrochene) Pressekonferenz zum Nachlesen >>>



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsPeopleOpernballRichard Lugner

CommentCreated with Sketch.Kommentieren