Opfer erlitt bei Messerattacke in Wien blutige Wunden

Die Tatwaffe wurde bei dem Beschuldigten sichergestellt.
Die Tatwaffe wurde bei dem Beschuldigten sichergestellt.Polizei
Wieder eine Messerattacke in Wien: Am Freitagabend ging ein 63-Jähriger auf einen 55-Jährigen los: Festnahme, das Opfer wurde vom Notarzt versorgt.

In den Abendstunden des Freitags kam es gegen 21 Uhr in einer Wohnstätte in der Unter-Meidlinger-Straße in Wien-Meidling zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (63 und 55 Jahre). Im Zuge des Streits soll ein 63-jähriger polnischer Staatsangehöriger einen 55-Jährigen mit einem Messer attackiert haben.

Verdächtiger wurde festgenommen

Die alarmierten Beamten des Stadtpolizeikommandos Meidling konnten den Tatverdächtigen noch vor Ort anhalten und festnehmen. Bei einer Personsdurchsuchung wurde die mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt.

Notarzt versorgte das Opfer

Das Opfer erlitt bei dem Angriff diverse Schnittverletzungen und wurde durch den Rettungsdienst notfallmedizinisch versorgt. Er wurde in häusliche Pflege entlassen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
KörperverletzungPolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen