Opfer erlitt Kieferbruch – Polizei sucht diesen Mann

Ein Unbekannter soll einem 33-Jährigen am Schwedenplatz angegriffen haben. Das Opfer erlitt einen Kieferbruch. Die Wiener Polizei sucht nach dem Mann.
Die Landespolizeidirektion Wien fahndet aktuell nach einem unbekannten Mann, der im dringenden Tatverdacht steht, einen 33-Jährigen schwer verletzt zu haben. Der Vorfall hat sich am 8. Mai um 23.45 Uhr zugetragen.

Der 33-Jährige war laut eigenen Angaben am Heimweg von einer Feier, als es zunächst in der U-Bahn-Station Stephansplatz zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Opfer und dem Tatverdächtigen gekommen war. Beide Personen fuhren aber mit derselben U-Bahn bis zum Schwedenplatz weiter, wo die Situation schließlich eskalierte.

Der Unbekannte soll dem 33-Jährigen mit der Faust mitten ins Gesicht geschlagen haben. Das Opfer erlitt einen Kieferbruch. Der Tatverdächtige ergriff die Flucht.

Polizei hofft auf Hinweise

Durch eine Videoüberwachung konnte die LPD Wien nun ein Foto des Tatverdächtigen sichern und erhofft sich durch die Veröffentlichung nützliche Hinweise aus der Bevölkerung.

CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Sachdienliche Hinweise (auch anonym) zu Identität und/oder Aufenthaltsort der gesuchten Person werden an das Kriminalreferat Innere Stadt unter der Telefonnummer 01-

31310 DW 9921810 erbeten.
(ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsWienFahndungKörperverletzungLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren