Opfer nach Verkehrskontrolle misshandelt

Bild: Denise Auer

Eine Verkehrskontrolle endete für Mitat Ünal im Dezember mit acht Brüchen, "Heute" berichtete. Donnerstag wurde die Beschwerde gegen vier Polizisten vorm Verwaltungssenat verhandelt.

. Donnerstag wurde die Beschwerde gegen vier Polizisten vorm Verwaltungssenat verhandelt.

Auch ein halbes Jahr nach dem Vorfall ist Mitat Ünal (36) noch nicht wieder regeneriert: Seine Schulter wurde erst letzte Woche wieder operiert, humpelnd betritt er den Verhandlungssaal des Unabhängigen Verwaltungssenats.

"Am schlimmsten sind aber die seelischen Wunden", sagt er leise. Viel selbstbewusster treten die Polizisten auf: Nein, man hätte nicht bemerkt, dass der Mann verletzt war. Nein, alle Vorwürfe seien haltlos. Trotz mehrmaliger Ermahnung nutzten die Beamten Spickzettel zur Gedächtnisstütze. Zu einem Urteil kam man nicht. Noch immer fehlen wichtige Unterlagen. Der Fall wurde auf Herbst vertagt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen