ORF eins serviert ab Dienstag bittere Pillen

Bild: Petro Domenigg

Wieder pflastern Leichen den Weg von Alexander Pschill und Franziska Weisz. Diesmal steckt ein Pharmakonzern hinter den mysteriösen Todesfällen. Janus startet heute um 21.05 auf ORF eins.

Wieder pflastern Leichen den Weg von Alexander Pschill und Franziska Weisz. Diesmal steckt ein Pharmakonzern hinter den mysteriösen Todesfällen.

 

"Wenn das Zeug wirklich kann, was du sagst, dann würde ich aufpassen, wem du davon erzählst." Ein Ratschlag, den Publikumsliebling Alexander Pschill ab Dienstagabend besser befolgen sollte. Denn dann geben ihm als forensischem Psychologen Leo Benedikt der undurchsichtige Pharmakonzern "Janus" und eine Reihe mysteriöser Selbstmorde um 21.05 Uhr in ORF eins ein großes Rätsel auf. In weiteren Rollen sind in den vorerst sieben 45-minütigen Folgen der gleichnamigen ORF-Eventserie Franziska Weisz, Barbara Romaner, Andreas Kiendl und Barbara Kaudelka vor der Kamera zu sehen.

Inhalt der ersten Folge

Wirklich Selbstmord, oder hat doch jemand nachgeholfen? Dieser Frage geht ein hochkarätiges Ermittlerteam in der neuen ORF-Serie "Janus" auf den Grund. Alexander Pschill gibt den Forensiker Leo Benedikt. An seiner Seite die schöne "Miriam" Barbara Kaudelka, die zuletzt in der für den Golden Globe nominierten Hollywood-Serie "Covert Affairs" zu sehen war.

Und auch Franziska Weisz traut sich wieder unter die Untoten, und zwar als toughe Chefinspektorin Cara Horvath. Zu dritt versuchen sie sieben Abende lang ein Geheimnis zu lösen: Was hat der dubiose Pharmakonzern "Janus" mit den Todesfällen zu tun.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen