ORF erlebt sein heiliges Wunder mit "Braunschlag"

Auf dem Küniglberg wurde schon die eine oder andere Schnapsidee verwirklicht - ab heute könnte eine solche aber richtig einschlagen: "Braunschlag" heißt der groteske Geniestreich, in dem die Serien-Schluckspechte Robert Palfrader und Nicholas Ofczarek das bankrotte Kaff mit einer fingierten Marienerscheinung aufmotzen. Eine Doppelfolge läutet ab 20.15 Uhr (ORF eins) "Die.Nacht" ein.

Auf dem Küniglberg wurde schon die eine oder andere Schnapsidee verwirklicht – ab heute könnte eine solche aber richtig einschlagen: "Braunschlag" heißt der groteske Geniestreich, in dem die Serien-Schluckspechte Robert Palfrader und Nicholas Ofczarek das bankrotte Kaff mit einer fingierten Marienerscheinung aufmotzen. Eine Doppelfolge läutet ab 20.15 Uhr (ORF eins) "Die.Nacht" ein.

Zwei urösterreichische Antihelden, wie sie im Buche stehen – genauer gesagt, in David Schalkos Drehbuch.: Der eine (Bürgermeister Gerri alias Palfrader) kann weder Ehefrau noch Touristen halten, der andere (Disco-Besitzer Richard alias Ofczarek) kann gar nicht so viel trinken, wie er sich über sein eigenes Leben auskotzen möchte.

In einer durchzechten Nacht wird die rettende Idee geboren: Die Mutter Gottes muss erscheinen, um die Pleitegeier zu Glaube und vor allem Reichtum zurückführen. Mit dabei sind auch Nina Proll, Sabrina Reiter, Raimund Wallisch und Maria Hofstätter.

Übrigens: "Braunschlag" (diesen März erschien der Achtteiler bereits auf DVD) läuft auch beim Film- und TV-Festival "Cologne Conference".

Maria Dorner

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen