ORF lässt die "Dancing Stars" nicht mehr tanzen

Die beliebte Show, in der Promis mit Profi-Tänzern über das Parkett wirbeln, soll aus Kostengründen gestrichen worden sein.

Laut einem Bericht der "Kronen Zeitung" hat man die "Dancing Stars" am Küniglberg aus dem Budget-Plan für 2018 gestrichen. Die Produktion des beim Publikum äußerst beliebten Formats sei zu teuer, heißt es.

Die Show begeisterte insgesamt 11. Staffeln lang die Fernsehzuseher und bescherte dem ORF konstant hohe Quoten. Zuletzt tanzte sich Moderator Martin Ferdiny gemeinsam mit Profitänzerin Maria Santner zum Sieg. Moderiert wurde die Show von Mirjam Weichselbraun und EAV-Frontmann Klaus Eberhartinger.

Drei neue Showformate

Eigentlich war für das kommende Jahr die 12. Staffel geplant. Eine offizielle Stellungnahme vom ORF gibt es noch nicht. Doch laut Insidern vom Küniglberg sei es möglich, dass die Show 2019 wieder eine Chance erhalten könnte.

Weichselbraun soll ab dem 5. Oktober in der "Hammer Show" die besten Heimwerker Österreichs suchen. Schon im April feiern mit "Meine Mama kocht besser als Deine" und "Zur Hölle damit" zwei neue Formate ORF-Premiere.

In der Kochshow dirigieren Eltern ihren Nachwuchs am Herd ohne dabei jedoch eingreifen zu dürfen. Hier führt Katharina Straßer durchs Programm.

Thomas Kamenar fungiert in der spaßigen Quizshow "Zur Hölle damit" als Fragensteller. Das Publikum wird dabei aktiv ins Spielgeschehen einbezogen

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichSwisscom-TVDancing StarsMirjam WeichselbraunDancing Stars

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen