Darum blieben Samstagabend alle ORF-Radios stumm

Ö3, Symbolbild
Ö3, SymbolbildRene Prohaska / Verlagsgruppe News / picturedesk.com
Verwunderung bei Radio-Hörern in und um Wien. Während die Privatradios problemlos funktionierten, ging bei den ORF-Sendern überhaupt nichts mehr.

Beim ORF gab es Samstagabend offenbar ein Problem mit dem Radio-Sender. Plötzlich war der größte Radiokanal des Landes, Ö3, ausgefallen. Auch die anderen öffentlich-rechtlichen Sender wie Ö1, FM4 und Radio Wien waren nicht empfangbar.

Dabei war das Problem allerdings auf den Empfang über FM/UKW beschränkt, die Internet-Streams der Radios liefen problemlos weiter. Auch der Twitter-Account von Ö3 schreibt fröhlich den aktuell gespielten Song. Doch gehört wurden diese am Samstagabend vermutlich von deutlich weniger Menschen.

Auf den sozialen Netzwerken mehrten sich unterdessen die Mitteilungen verwunderter Hörer, die keine ORF-Radios mehr empfangen können. "Beim ORF Kundendienst weiß man nix", schreibt einer.

Kahlenberg 33 Minuten ausgefallen

Noch vor 20.00 Uhr lief allerdings alles wieder wie gewohnt. Laut "Heute"-Infos hatte die Sendeanlage Kahlenberg einen Leistungsausfall. Betroffen waren deswegen nicht nur Wien, sondern auch das östliche Niederösterreich sowie das nördliche Burgenland.

Laut der Pressestelle des ORF sorgte ein Kabelbruch um 18.57 Uhr für den Totalausfall bei den Radiosendern und "SimpliTV". Ein defekter Notaustaster verzögerte die Behebung des Problems. Trotzdem konnte dieses rasch lokalisiert und behoben werden, wodurch schon um 19.35 Uhr wieder alles nach Plan lief.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
RadioORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen