ORF-Schnüffler kriegt Samstag ein neues Herrl

Kommissar Mitterer (Juergen Maurer) geht vor die Hunde: Vor drei Jahren starb seine Frau bei einem Unfall, ein neuer Partner soll ihn aus seiner Lethargie reißen. So zumindest der Plan seines Chefs - doch als der berühmteste Polizeihund der Welt (ermittelte 180 Episoden lang in 100 Ländern) aus Rom in Meran landet, ist Feuer am Dach.
Kommissar Mitterer (Juergen Maurer) geht vor die Hunde: Vor drei Jahren starb seine Frau bei einem Unfall, ein neuer Partner soll ihn aus seiner Lethargie reißen. So zumindest der Plan seines Chefs – doch als der berühmteste Polizeihund der Welt (ermittelte 180 Episoden lang in 100 Ländern) aus Rom in Meran landet, ist Feuer am Dach.

"Es geht um die Annäherung von Herrl und Hund. Rex entschärft keine Bomben mehr, sondern tut, was andere Hunde tun würden. Alles ist viel realistischer, härter als in den bisherigen ´Kommissar Rex‘- Folgen", so Maurer.

Thunfischpaste für Rex

Gedreht wurde mit den Hunden Aki und Tokio, Hilfsmittel waren erlaubt: "Mit Thunfischpaste im Gesicht funktionierte das Ablecken toll."

In Spielfilmlänge geht´s um die Entführung des kleinen Leon –

Der Meraner Kommissar Andreas Mitterer (Juergen Maurer) hat schon genug Probleme - das Letzte, was er braucht, ist der "neue Partner", den sein Vorgesetzter Giuseppe Malatesta (Massimo Dapporto) für ihn vorgesehen hat.

Dabei meint der es nur gut mit ihm, ist doch Mitterer seit dem Unfalltod seiner Frau vor drei Jahren traumatisiert, was auch seinem restlichen Team nicht verborgen geblieben ist: der Gerichtsmedizinerin Eva Rossi (Marie-Christine Friedrich), Spurensicherin Chiara Felice und Teamassistentin Giuliana Pucci (Tiziana Catalano). Dass es sich bei Rex allerdings um alles, nur um keinen normalen Vierbeiner handelt, kann Mitterer hier noch nicht ahnen.

7-Jährige wird entführt

Im Gegenteil: Er setzt alles daran, seinen neuen, ihm durchaus unliebsamen Begleiter sofort wieder loszuwerden. Doch aller Widerstand ist zwecklos. Außerdem bleibt keine Zeit für Eingewöhnungsphasen, denn der erste gemeinsame Fall wartet auf das Duo: Die Entführung des siebenjährigen Leon Innerhofer (Mattia Pilotti).

Die Spur führt zum Vater des Kindes, den der patriarchische Großvater Leopold Innerhofer (August Schmölzer) immer abgelehnt hat. Als sich die Entführer melden, soll es zur Geldübergabe kommen, doch dann überschlagen sich die Ereignisse und nicht nur der kleine Leon, sondern auch Mitterer und Rex geraten in größte Gefahr.

Die neuen Folgen ausgestrahlt.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen