ORF-Star befriedigt sich in der Primetime selbst

Laurence Rupp. Oder auch "Leo" in den Vorstadtweibern.
Laurence Rupp. Oder auch "Leo" in den Vorstadtweibern. picturedesk.com
Am Montag läuft die zweite Folge der "Vorstadtweiber". Und auch in dieser Episode geht es wie gewohnt verrucht zu.

Zum Staffelstart wurde nach nur wenigen Minuten lautstark im ORF gestöhnt. Die Performerin: Nina Proll. Die Schauspielerin zeigte sich bei einer wilden Klosex-Szene – und zwar zur besten Sendezeit. 

Auch in der zweiten Folge geht es schon nach nur drei Minuten ziemlich zur Sache. Man sieht Laurence Rupp in der Dusche bei einer sehr eindeutigen Handlung. Nackt, konzentriert, stöhnend. Nur Augenblicke später wird er beim Solo-Spiel erwischt und versucht sich dafür zu rechtfertigen. Das Ergebnis: Es wird noch sündhafter.

"Das Schwere aussprechen"

Hintergrund der Geschichte ist die eingeschlafene Beziehung zwischen Leo und Sonia (Ines Honsel). Er unterstellt ihr im Adamskostüm, dass sie zu prüde sei und legt sogar nach: "Ich habe in zwei Jahren Beziehung noch nie deine Brüste gesehen". Sonia würde im Rollkragenpullover schlafen und sich nur ausziehen, wenn das Licht aus ist.

"Sexpertin" Paula Lambert erklärt in ihrem Blog auf "sixx", wie man das Sexleben erfolgreich "knusprig" hält. Ihre Tipps: "Das wichtigste Stilmittel in solchen Situationen ist die Kommunikation". Oft würden es Paare nicht schaffen, über ihre Gefühlswelt zu sprechen. Es sei zwar nicht einfach, aber: "Das Schwere auszusprechen, gibt einem eine unglaubliche Leichtigkeit."

Regisseur fordert Absetzung

Einen leichten Start in die fünfte Staffel hatten die Vorstadtweiber nicht. Trotz der frechen Szenen, wollte der Funke nicht zu den Zusehern überspringen. Im Netz hagelte es reichlich Kritik, die sich teilweise auch gezielt an Nina Proll richteten. Auch Regisseur Otto Retzer forderte gegenüber "Heute" die Absetzung der Serie.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
ORFNina ProllLaurence Rupp

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen