ORF-Star sorgt mit Versprecher bei Angelobung für Lacher

ORF-Reporter Matthias Westhoff berichtete aus der Wiener Hofburg
ORF-Reporter Matthias Westhoff berichtete aus der Wiener HofburgScreenshot/ ORF
Bundespräsident Van der Bellen hat das neue ÖVP-Team in der Hofburg angelobt. Ein ORF-Reporter war vor Ort und machte einen lustigen Versprecher.

Eigentlich hätte Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Mittwochvormittag den neuen Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig angeloben sollen. Doch der 47-Jährige muss weiter auf seine Vereidigung als Minister warten, denn kurz vor dem Termin mit Van der Bellen hat sich der Osttiroler mit Corona angesteckt.

Neuer Minister kann nicht angelobt werden

Damit bleibt Elisabeth Köstinger weiter Ministerin – zumindest vorerst! Und zwar solange, bis Totschnig von Van der Bellen als Minister angelobt werden kann. Die neue Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler und der neue Digital-Staatssekretär Florian Tursky wurden aber dennoch angelobt.

"Da hör ich mit einem Auge zu"

Arbeitsminister Martin Kocher war ebenfalls in der Hofburg und hat die Wirtschaftsagenden hinzubekommen. Für die endgültige Neuaufteilung ist aber noch eine Gesetzänderung nötig. Der ORF berichtete wie bei Angelobungen üblich in einer Sondersitzung live aus der Hofburg.

ORF-Reporter Matthias Westhoff war vor Ort und sorgte unmittelbar vor der Angelobung des neuen ÖVP-Teams für einen witzigen Versprecher. Der Journalist unterbrach plötzlich seine Rede und teilte den TV-Zusehern mit: "Da höre ich einen Moment mit einem Auge zu."

Überraschung bei Angelobung: Köstinger bleibt Ministerin

Westhoff hatte in diesem Moment erfahren, dass Norbert Totschnig Corona-positiv ist und deswegen nicht von Alexander Van der Bellen angelobt werden kann. Das wird nun zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der genaue Termin steht aber noch nicht fest.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichPolitikTVORFRegierung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen