Orlando Bloom blamiert sich mit neuem Peckerl

Der "Herr der Ringe"-Star wollte sich den Namen seines Sohnes am Unterarm verewigen, aber sein Tätowierer verpatzt es.
Eigentlich eine wirklich schöne Geste, sich den Namen des Kindes als Morse-Code für alle Ewigkeit in die Haut pecken zu lassen. Voller Stolz präsentierte Schauspieler Orlando Bloom (43, "Der Herr der Ringe", "Carnival Row") sein neues Tattoo auf Instagram und fragte seine Fans: "Könnt ihr erraten, wer gemeint ist?"



Gemeint war sein Sohn Flynn (9), den der einstige Elben-Krieger aus seiner Ehe mit dem Model Miranda Kerr (36) hat. Aber irgendwie kam Orlandos Tattoo-Künstler mit der Schreibweise des Namens durcheinander. Denn die Morse-Zeichen am Unterarm des Schauspielers bedeuten nicht "Flynn" sondern "Frynn". Und dass nur, weil der Tätowierer auf einen Punkt vergessen hat.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Zum Glück hat er sich bei den Ziffern, die Flynns Geburtsdatum ergeben, nicht vertan. Und für den Fall, dass Orlando den Code korrigieren möchte, gab's obendrein von einem vermeintlich kundigen Fan noch die stichhaltige Schreibweise:

"F=.._ L=._.. Y= _._ _ N= _.(sie haben auf (.) vergessen, R=._.", heißt es da.

Allerdings vergisst auch er auf ein Pünktchen nach dem Zeichen für "F".

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mk TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneStarsOrlando Bloom

CommentCreated with Sketch.Kommentieren