Osaka schlägt Brady, holt sich Australian-Open-Titel

Naomi Osaka gewinnt die Australian Open.
Naomi Osaka gewinnt die Australian Open.Imago Images
Naomi Osaka hat im Finale der Australian Open zugeschlagen. Die Japanerin setzte sich gegen Jennifer Brady klar in zwei Sätzen durch. 

Osaka schlug ihre US-amerikanische Gegnerin in 1:41 Stunden mit 6:4 und 6:3, holte sich damit ihren vierten Grand-Slam-Titel - den zweiten in Melbourne nach 2019. 

Die 23-Jährige hatte gegen die Weltranglisten-24. von Anfang an die Ballwechsel diktiert. Mit einem Doppelfehler schenkte die US-Amerikanerin im ersten Satz das Game zum 1:3 ab. Den Vorsprung gab Osaka nicht mehr aus der Hand, nach zwei Vorhand-Fehlern der 25-Jährigen holte sich Osaka den ersten Durchgang - 6:4. 

Im zweiten Satz trumpfte die 23-Jährige zu Beginn auf, zog auf 4:0 davon. Doch dann flatterten die Nerven bei der Weltranglisten-Dritten, Brady verkürzte auf 2:4. Die Japanerin fing sich wieder, machte das Match mit 6:3 zu. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Tennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen