Oscar-Academy wirft Cosby und Polanski raus

Und tschüß: Roman Polanski und Bill Cosby wurden von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences ausgeschlossen.
Roman Polanski ist seit dem Jahr 1977 verurteilt (Sex mit einer Unmündigen), Bill Cosby wurde im April der Vergewaltigung schuldig gesprochen.

Beide wurden am Donnerstag aus der Academy, die jährlich die Oscars verleiht, ausgeschlossen. Im Fall Polanskis wurde das bereits seit Jahren verlangt.

Nachdem die Vorwürfe um Harvey Weinsteinöffentlich wurden, hat sich die Academy neue ethische Richtlinien verpasst.

CommentCreated with Sketch.3 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Polanski behält Oscar

Der fünffach oscarnominierte Polanski darf seinen Oscar aus dem Jahr 2003 (für "Das Piano") trotzdem behalten. Entgegennehmen konnte er ihn damals nicht, denn seit den 70ern traut er sich nicht mehr in die USA, aus Angst, sofort verhaftet zu werden.

Cosby-Statue wurde entfernt

Bill Cosby, der größtenteils TV-Rollen übernommen hat, bekam nie einen Oscar. Er wurde dafür aus der Hall of Fame entfernt. Auch eine Statue, die man in der Academy Hall of Fame Plaza aufgestellt hatte, ist Geschichte.

Die Yale Universität und die Temple Universität haben Cosby seine Ehrentitel abgenommen.

(lam)

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
KinoKinoBill Cosby#metoo

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema