Oscars sind jetzt nicht mehr ganz so "weiß und männl...

Bild: Montage heute.at

Die Academy dürfte die Vorwürfe, vor allem weiße und männliche Mitglieder in der Jury sitzen zu haben, ernst genommen haben: 683 neue Mitglieder wurden nun in die Jury geladen - darunter viele Dunkelhäutige und Frauen.

Die Academy dürfte sitzen zu haben, ernst genommen haben: 683 neue Mitglieder wurden nun in die Jury geladen - darunter viele Dunkelhäutige und Frauen.

sein sollen, verkündet. Die 88. Oscarverleihung 2016 löste eine Rassismusdebatte aus, unter dem Hashtag #OscarsSoWhite verliehen viele Stars ihrem Ärger über die ausschließlich weißen nominierten Schauspieler Ausdruck. Jetzt sollen neue Jury-Mitglieder für frischen Wind in der Organisation sorgen.

Unter anderem finden sich unter den neuen Mitgliedern "Star Wars"-Star sowie Mary J. Blige.

Wohingegen in der Jury im Vorjahr noch 25 Prozent weiblich waren, sind es nun immerhin 27 Prozent - innerhalb der neuen Mitglieder liegt der Frauenanteil bei 46 Prozent. Außerdem steigt der Anteil der "People of Color", wie die Academy auf ihrer Homepage schreibt, von bislang 8 Prozent mit den neuen Mitgliedern auf 11 Prozent - unter den neu eingeladenen Mitgliedern liegt der Anteil farbiger Personen bei 41 Prozent. 

 

Meet the Academy's Class of 2016:
— The Academy (@TheAcademy)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen