Osterparty: Mysteriöser Stoff in Club freigesetzt

600 Partybesucher mussten in London in der Nacht auf Montag evakuiert werden. Zwölf Menschen wurden mit Haut-Verbrennungen ins Spital gebracht.

Eine Party in einem beliebten Londoner Nachtclub endete in London mit zwölf Verletzten nachdem eine chemische Substanz freigesetzt wurde. Hunderte weitere Partygäste mussten evakuiert werden, das berichteten mehrere britische Medien am Montag.

Mehr als 600 Menschen feierten in der Nacht auf Montag in dem Nachtclub "Mangle E8" im Stadtteil Hackney das Osterfest auf ihre eigene Art. Plötzlich nahm die Mega-Party ein abruptes Ende.

ABC-Einsatztrupp in Club gerufen

Gegen 1.10 Uhr früh wurden die Einsatzkräfte alarmiert, nachdem mehrere Anrufe von verzweifelten Menschen eingegangen waren. In dem Club war aus unbekannter Ursache ein chemischer Schadstoff freigesetzt worden. Die Feuerwehr, Polizei, Rettung und ein ABC-Einsatztrupp wurden sofort zum Veranstaltungsort geschickt und der Bereich großräumig abgesperrt.

Etwa zweihundert Partybesucher hatten beim Eintreffen der Einsatzkräfte den Club schon verlassen, vierhundert weitere wurden anschließend evakuiert. Zwölf Menschen wurden mit oberflächlichen Verbrennungen der Haut in Krankenhäuser gebracht.

Welche Substanz genau freigesetzt wurde und wie das geschehen konnte, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Von Seiten der Polizei wurden allerdings bislang keine Personen festgenommen, man gehe von einem Unfall aus. (rcp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen