Österreich erlaubt Bienen-Gift durch die Hintertür

Auch Neonicotinoide, ein Killer für Bienen, wurde eingesetzt.
Auch Neonicotinoide, ein Killer für Bienen, wurde eingesetzt.Bild: Animalpress
Wie eine parlamentarische Anfrage der SPÖ ergab, dürfen Österreichs Bauern mit einer "Notzulassung" seit Jahren verbotene oder nicht zugelassene Pestizide einsetzen.
Autsch! Via "Notfallzulassung" dürfen Bauern in Österreich seit Jahren verbotene oder regulär so nicht zugelassene Gifte einsetzen. Das betrifft sogar die Bienen-Killer Neonicotinoide, die mit der Stimme Österreichs von der EU verboten wurden.

Was in der Beantwortung einer parlamentarischen SPÖ-Anfrage auffällt: Zwischen 2011 und 2018 wurden nur zehn Anträge abgelehnt – von 305! Heuer wurde bis Ende Februar 18 Mal grünes Licht gegeben, in drei Fällen drückte das Bundesamt für Ernährungssicherheit bei Bienen-Killern ein Auge zu.

Auch schräg: Daten zu Giftmengen gibt's keine. Die SPÖ-Abgeordnete Elisabeth Feichtinger kritisiert diese Notfallzulassungen und fordert statt Ausnahmen bei Spritzmitteln mehr Hilfe für Bauern bei Ernteausfällen. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWirtschaftUmweltBienenSPÖ

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen