Österreich fehlen über 2.000 Polizisten

Wie aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage durch Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hervorgeht, herrscht Polizistenmangel.
Insgesamt würden in den neun Landespolizeikommanden mehr als 2.200 Beamte fehlen. Das ergibt die Beantwortung von Innenminister Kickl auf eine entsprechende parlamentarische Anfrage, die von den SPÖ-Abgeordneten Walter Bacher und Angela Lueger gestellt wurde.

Demnach bräuchte Österreich laut Berechnung des Innenministeriums 24.290 Polizisten, um die anfallenden Exekutiv-Aufgaben erledigen zu können. Tatsächlich gibt es allerdings nur 23.185 Polizeibeamte, was einem Minus von 2.205 entspricht.

Alleine in Kärnten und der Steiermark bräuchte es laut einem Bericht der "Kleinen Zeitung" (Online-Ausgabe) um 222 bzw. 357 Polizisten mehr, um die anfallende Arbeit ordnungsgemäß bewältigen zu können.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Bilder des Tages:

(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsÖsterreichPolizeiLPD WienHerbert Kickl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen