Vier Fragen und Antworten zum ersten Schnee in Wien

Wird es nächste Woche in Wien schneien? Die Prognosen gehen auseinander. Wir haben genauer nachgefragt: "Die Zutaten wären jedenfalls da", so Ubimet-Meteorologe Roland Reiter.

Ein ein stabiles Hochdruckgebiet hat uns bislang einen (meist) wunderschönen Herbst beschert. Doch in den nächsten Tagen zieht dieses nach Skandinavien weiter – und bei uns wird es frostig. Kalte Luft zieht aus Russland nach Mitteleuropa.

Apples iPhones sagen für Dienstag (20. November) erste Schneefälle für Wien voraus. Auch am Mittwoch ist mit eisigem Niederschlag zu rechnen. Ob es tatsächlich so sein wird, ist noch unklar. Verschiedene Wettermodelle liefern so weit in der Zukunft auch unterschiedliche Prognosen. Aus diesem Grund haben wir bei Ubimet-Wetterexperte Roland Reiter nachgefragt:

Wetter-Übersicht
Österreich-, Europa- und Welt-Prognose, Berg- und Skiwetter sowie Wetter-Webcams im Blick: Alle Infos gibt es hier!

Ja, es wird sukzessive kälter. Da die erste Novemberhälfte viel zu warm ausfiel – österreichweit beträgt die Abweichung bis zum heutigen Tag unglaubliche 5 (!) Grad zum langjährigen Mittel – spürt man den Vorstoß kontinentaler Kaltluft aus dem Nordosten besonders.

Ursache des Kaltluftvorstoßes ist das Hoch, das derzeit direkt über uns liegt. Dessen Zentrum verlagert sich immer weiter in den Norden, an dessen Südflanke gelangt dann kontinentale Kaltluft zu uns.

Da die Luft von Osteuropa zu uns heranströmt, gehen die Temperaturen zunächst im Osten deutlich zurück, aber auch im Westen kühlt es deutlich ab. Zu Beginn der kommenden Woche liegen die Höchstwerte selbst im tiefen Lagen nur noch im niedrigen einstelligen Plusbereich, also unter dem jahreszeitlichen Mittelwerten.

Die Schneekanonen können jedenfalls in allen Skigebieten angeworfen werden, am Wochenende im Osten Österreichs, spätestens am Dienstag dann auch im Westen des Landes.

Das ist noch unsicher. Die aus Osten eintreffende Kaltluft ist relativ trocken, besonders im Nordosten sind aber schon ab Montag ein paar Schneeflocken beziehungsweise unergiebige Schneeschauer bis ins Flachland herab möglich. Etwas mehr Schnee könnte dann im Laufe des Dienstags ein Italientief von Südosten her bringen, wobei noch große Unsicherheiten in der Zugbahn bestehen. Generell wird es jedoch höchste Zeit auf Winterreifen umzusatteln.

Erste Schneeflocken sind in Wien schon am Montag möglich, auch am Dienstag und Mittwoch kann es bis in tiefe Lagen herab schneien. Unsicher ist noch, ob es nur bei ein paar Flankerl bleibt oder das oben angesprochene Italientief ab Dienstagabend auch in Wien für frühwinterliche Verhältnisse sorgen wird. Die Zutaten wären jedenfalls da, sie müssten nur noch zusammentreffen.

Die Bilder des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWetterSchneeAnna Wintour

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen