Österreicher haben wegen Corona so viel Sex wie nie

Wird es im Dezember einen Baby-Boom in Österreich geben? Aufgrund der Corona-Krise haben die Menschen nun mehr Zeit für Intimität.

Laut Experten könnten im Dezember 2020 und zu Beginn des Jahre 2021 mehr Kinder zur Welt kommen, als in den letzten Jahren. Da die Menschen aufgrund der Corona-Pandemie viel mehr Zeit zu Hause verbringen, steigt auch die sexuelle Aktivität.

Große Nachfrage bei Kondomen

In den Supermärkten und Drogerien ist etwa die Nachfrage an Kondomen rasant angestiegen. Bei Rewe bemerkte man in den vergangenen zwei Wochen einen Anstieg von rund 30 Prozent.

Gynäkologe Johannes Huber erklärte in der "Kronen Zeitung": "Aufgrund der Indizien ist ein Baby-Boom wegen der Corona-Krise sehr wahrscheinlich, denn der Kondomverbrauch ist nur ein Parameter für den Sexualverkehr. Lediglich 40 Prozent der Menschen benutzen Kondome. Bei den anderen 60 Prozent dürfte Frequenz der sexuellen Aktivität derzeit ebenso stark steigen."

Baby-Boom bis 2021

Der Baby-Boom könnte sogar bis 2021 anhalten. Im Jahr 2019 erblickten in Österreich 84.200 Kinder das Licht der Welt. Zum dritten Mal in Folge war die Geburtenrate gesunken.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsChina Life InsuranceJaeden LieberherSexuelle BelästigungReweCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen