Österreicher stürzt von brechendem Gletscher: tot

Der Gletscher brach ab, als der Mann drauf stand. (Symbolfoto)
Der Gletscher brach ab, als der Mann drauf stand. (Symbolfoto)Bild: picturedesk.com
Ein Tourist ist am Sonntag in der Fjordregion in Norwegen ums Leben gekommen, als sich ein großer Eisbrocken löste, auf dem er sich befand.

Auf einem kalbenden Gletscher in Norwegen ist ein Österreicher ums Leben gekommen. Mit mehreren weiteren Touristen sei der Mann am Sonntag auf dem Nigards-Gletscher geklettert, sagte ein Bergführer dem norwegischen Fernsehen am Montag. Der Gletscher befindet sich in der Fjordregion nördlich von Bergen.

Warnungen ignoriert



Die Gruppe sei über eine Absperrung gegangen, als sich plötzlich ein großer Eisbrocken gelöst und in die Tiefe gestürzt sein soll. Drei Menschen fielen laut Polizei ins Wasser. Zwei davon überlebten mit Verletzungen. Für den 38-jährigen Österreicher gab es keine Rettung. Er wurde in den Tod gerissen.

Der Gletscher sei den ganzen Sommer über recht aktiv gewesen, sagte ein lokaler Experte dem norwegischen Fernsehen. Trotz der vielen Warnschilder gingen Touristen immer wieder auf das Eis. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NorwegenGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen