Kärntner Autor Daniel Wisser gewinnt Buchpreis

Daniel WISSER
Daniel WISSERBild: Kein Anbieter/imago stock & people
Am Montagabend wurde der Österreichische Buchpreis im Wiener Kasino am Schwarzenbergplatz verliehen.
Der Kärntner Autor Daniel Wisser (47) wurde am Montagabend im Wiener Kasino am Schwarzenbergplatz für seinen Roman "Königin der Berge" mit dem Österreichischen Buchpreis 2018 ausgezeichnet. Zu seinen Konkurrenten zählten unter anderem Josef Winkler, der dieses Jahr zu den großen Favoriten zählte.

Der zum dritten Mal verliehene Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Im Vorjahr ging sie an die Schriftstellerin Eva Menasse. Den Debütpreis im Wert von 10.000 Euro erhielt heuer Marie Gamillscheg für "Alles was glänzt".

Buch über Sterbehilfe

Der Roman "Königin der Berge" dreht sich um das Thema Sterbehilfe und wurde von der Jury "bei aller Tragik des Themas als eine überaus anregende und keineswegs düstere Lektüre"empfunden.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Wisser selbst ist nicht nur Schriftsteller ("Dopplergasse acht"), sondern auch Musiker. Er ist seit 1994 Mitglied der Band Erstes Wiener Heimorgelorchester. 2017 war er zudem bei der "Millionenshow" bei Armin Assinger zu sehen. Er gewann 300.000 Euro. (red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
KulturLiteratur

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren