Theater-Star Otto Mellies ist tot

Otto Mellies 2011 bei einer Lesung in Berlin
Otto Mellies 2011 bei einer Lesung in BerlinBild: imago images
Otto Mellies war 325 Mal "Nathan, der Weise", sechs Mal im Tatort und die Stimme von unter anderem Christopher Lee. Der Mime starb mit 89.
Noch Ende 2019 stand Otto Mellies als alter Richter im Berliner Tatort vor der Kamera. Seine Stimme lieh er Sean Connery, Christopher Lee, Paul Newman und anderen. Noch 2012 gewann er den Deutschen Filmpreis als bester Nebendarsteller in "Halt auf freier Strecke".

Doch seine große Liebe galt dem Theater. Der "Spiegel" ehrt Mellies als "einen der wichtigsten Theaterschauspieler des Landes" und rechnet vor, dass er 325 Mal als Nathan auf der Bühne stand.

Am Montag verstarb Otto Mellies mit 89 Jahren.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Mime kam 1931 in Pommern zur Welt. Schon mit 14 musste er sich ganz allein durchbringen. Seine Mutter, Schwester und deren Kinder starben kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs, Vater und Bruder waren als Soldaten eingezogen. Der junge Otto pflegte die Pferde von russischen Soldaten, um zu überleben.

Schon mit 16 begann er mit der Schauspielerei, ab 1956 war er am Deutschen Theater in Berlin, wo er 50 Jahre blieb und Rekorde brach.

Neben seiner ersten Liebe, der Bühne, wirkte er in unzähligen Filmen und Serien mit und arbeitete als Synchronsprecher.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneKultur

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen