ÖVP: Ohne Deutschkurs kein Spaß in den Ferien

Die ÖVP Linz macht weiter Druck in Sachen Integrationsvertrag. Der soll dem von Graz gleichen - und für alle Nicht-EU-Bürger gelten.

Die ÖVP Linz macht weiter Druck in Sachen Integrationsvertrag. Der soll dem von Graz gleichen – und für alle Nicht-EU-Bürger gelten.

"Uns geht es um klar definierte Gesellschafts-Spielregeln – und um ein bestmögliches Eingliedern von Menschen verschiedenster Herkunft in die Gesellschaft", sagt der Linzer ÖVPChef Bernhard Baier. Um eine breite Zustimmung aller Parteien zu erhalten, soll der Vertrag in einem Ausschuss vorverhandelt werden.

Kernpunkte der Vereinbarung sind das Erlernen unserer Sprache, die Arbeitssuche und das Einhalten der Gesetze. Wird das nicht umgesetzt, sollen freiwillige städtische Förderungen gestrichen werden.

Ein Beispiel: Wird kein Deutschkurs gemacht oder wird ein Kind nicht in die Schule geschickt, dann darf es im Sommer auch nicht am kostenlosen Spaß-und-Sport-Programm der Stadt teilnehmen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen