Ozzy Osbourne: Drogenexzess im Krankenwagen

In ihrem neuen Buch "There Is No F*cking Secret" macht Kelly Osbourne (32) dem Buchtitel alle Ehre und verrät darin, dass ihr Vater Ozzy (68) eine Überdosis Pillen nahm, daraufhin in einem Krankenwagen ausrastete und notbehandelt werden musste.

In ihrem neuen Buch "There Is No F*cking Secret" macht (32) dem Buchtitel alle Ehre und verrät darin, dass ihr Vater Ozzy (68) eine Überdosis Pillen nahm, daraufhin in einem Krankenwagen ausrastete und notbehandelt werden musste.

eine Überdosis Pillen zu sich.

"Mein Vater stand in einer Unterhose da, griff mit seiner Hand in eine Schüssel mit Pillen und spülte sie mit Wodka runter", zitiert "Page Six" aus dem Buch "There Is No F*cking Secret". Im Krankenwagen "lehne er sich über Mama, um zu sehen, ob sie noch atmet. Dann wurde er bewusstlos, während er seine Hände über ihren Mund hatte." Nachdem die Sanitäter den Musiker wegheben wollten, soll Ozzy Osbourne völlig durchgedreht sein und musste daraufhin an einer Trage festgebunden werden. Im Spital musste der heute 68-Jährige wegen einer Überdosis und Alkoholvergiftung notbehandelt werden.

Zehn Jahre nach ihrer Dickdarm-Krebsdiagnose, ließ sich Sharon Osbourne auch beide Brüste amputieren. Aktuell soll die Mutter von Kelly und Ehefrau von Ozzy beschwerdefrei sein. 

Das Buch von Kelly Osbourne, "There Is No F*cking Secret: Letters From a Badass Bitch" erscheint am 25. April 2017. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen