Paar verletzt vier Polizisten bei Vorführung

Beim Einsatz wurden die vier agierenden Beamten verletzt. (Symbolbild)
Beim Einsatz wurden die vier agierenden Beamten verletzt. (Symbolbild)GERT EGGENBERGER / APA / picturedesk.com
Am Donnerstag hatten vier Beamte in Kramsach große Mühe eine Vorführungsanordnung durchzusetzen. Bei diesem Einsatz wurden sie alle verletzt. 

Wie die Tiroler Polizei berichtet, kam es am Donnerstagnachmittag in Kramsach (Bezirk Kufstein) zu einer Gewalteskalation, im Zuge derer vier Beamte verletzt wurden. Um 15.00 Uhr fuhren vier Polizeibeamte der Polizeiinspektion Kramsach auf Grund einer Vorführungsanordnung des Bezirksgerichtes Rattenberg zur Wohnadresse eines 35-jährigen Österreichers.

Frau mischte sich ein

Da der vorzuführende Mann jegliche Kooperation und Mitwirkung verweigerte, mussten die Beamten die Vorführung mit Körperkraftanwendung durchsetzen. Der 35-Jährige hielt sich dabei am Türstock fest, schrie und schlug mit seinen Armen um sich. Plötzlich mischte sich seine Freundin, eine 34-jährige Österreicherin, in die Amtshandlung ein, sprang gegen einen Beamten und schlug mit ihren Armen um sich.

Der 35-Jährige konnte trotz massiver Gegenwehr schließlich festgenommen und dem Bezirksgericht Rattenberg vorgeführt werden. Alle vier bei der Festnahme beteiligten Beamten wurden bei dieser Amtshandlung zumindest leicht verletzt. Beide Beschuldigten werden auf freiem Fuß der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
KramsachKufsteinTirolGewaltPolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen