Pacult: "Kalajdzic oder Kara? Würde Rapidler nehmen"

Peter Pacult über Kara: "Torgefährlich, robust, kann Bälle halten."
Peter Pacult über Kara: "Torgefährlich, robust, kann Bälle halten."Picturedesk
Österreichs Fußball-Nationalteam startet heute die WM-Quali in Schottland. "Heute"-Fußballexperte Peter Pacult über die Stürmerfrage und mehr.

Österreich kann heute doch mit seinen besten Legionären in die WM-Quali starten. Das ist beruhigend. Auf der Insel ist es ohnehin schwer genug. Wind und Regen können leicht zum Spielverderber werden. Dazu mit Schottland ein Gegner, der mit Premier-League-Stars bestückt ist. Ein Auftaktsieg heute ist möglich, dafür muss unser Team aber alles abrufen.

Schlager im Tor, Alaba als Innenverteidiger

Im Tor sehe ich derzeit Schlager als Nummer eins. Er war zuletzt immer dabei, bringt beim LASK konstant gute Leis­tungen, sammelte dabei auch internationale Erfahrung. Im Sturm hat Foda die Qual der Wahl – Kalajdzic oder Kara? Ich würde den Rapidler nehmen. Er ist torgefährlich, robust, kann die Bälle halten – und ist Stammspieler. Kalajdzic kam im Herbst oft noch als Joker.

Und Alaba? Er war bei den Bayern links hinten Weltklasse, ist seit einem Jahr stark in der Innenverteidigung. Auf diesen zwei Positionen sehe ich ihn auch im Team. Im Mittelfeld spielte er schon zu lange nicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pp Time| Akt:
ÖFB-TeamSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen