Pacult vor Liga-Start: "Ältester Coach? Schon komisch"

Peter Pacult
Peter PacultGEPA
Anpfiff der Bundesliga-Saison! Peter Pacult feiert sein Trainer-Comeback in der höchsten Spielklasse. "Heute" erklärt er seine Rolle als Ältester.

Vor zehn Jahren stand Peter Pacult das letzte Mal in der Bundesliga an der Seitenlinie – als Trainer von Rapid. 2008 hatte er den bis dato letzten Meistertitel nach Hütteldorf geholt. Jetzt ist er zurück in der höchsten Spielklasse und ist dabei mit 61 Jahren der Älteste. "Das ist schon komisch", sagt Pacult im "Heute"-Talk. "Allerdings, Erfahrung kann nicht schaden. Sie hat mir auch geholfen, mit Klagenfurt den Aufstieg zu schaffen. Ich habe in meiner Karriere vieles erlebt, das ich jetzt an die Spieler weitergebe."

Klagenfurt trifft zum Ligastart am Sonntag im Kärntner Derby auf Wolfsberg. Rund 10.000 Zuschauer werden im Wörthersee-Stadion erwartet. "Wir freuen uns darauf", meint Pacult. "Der WAC ist Favorit, aber wir wollen zeigen, dass wir zu Recht in der Liga sind, wollen sie halten."

Ärgerlich für Pacult: Die Vorbereitung verlief holprig. "Es war ein bisschen Chaos dabei mit Corona, Impfungen, Untersuchungen – da fielen ein paar Trainingseinheiten ins Wasser." Komplett ist der Kader auch noch nicht. "Aber jetzt haben einmal die das Vertrauen, die da sind."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportBundesligaKlagenfurt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen