Pärchen attackiert sich mit Messer und Eisenstange

Polizeieinsatz (Symbolfoto)
Polizeieinsatz (Symbolfoto)Bild: picturedesk.com/APA
In Ottakring ist ein Beziehungsstreit eskaliert. Der Mann soll die Frau mit der Eisenstange attackiert haben, sie ging mit dem Messer auf ihn los.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Ottakring wurden alarmiert, nachdem ein heftiger Streit zwischen einem 44- jährigen Österreicher und einer 34-jährigen Rumänin komplett aus den Fugen geraten war. Laut Polizeibericht, soll der Mann die Frau mit einer Eisenstange attackiert haben, sie ging mit einem Messer auf ihn los. Beide wurden dadurch verletzt.

Jeder beschuldigt den anderen

Als die Polizei eintraf, hatte der Mann bereits die Wohnung verlassen. Der 44-Jährige konnte jedoch kurz darauf an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Die beiden bezichtigten sich jeweils gegenseitig, den gewaltsamen Streit begonnen zu haben.

Es wurde mit der Staatsanwaltschaft Wien Rücksprache gehalten, die gegen den Mann eine Festnahme und gegen die Frau eine Anzeige auf freiem Fuß anordnete.

Getarnter Elektroschocker gefunden

Gegen den 44-Jährigen wurde weiters ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Bei der Suche nach der Eisenstange in der Wohnung des Mannes, konnte eine geringe Menge (vermutlich) Cannabis sowie eine verbotene Waffe (Elektroschocker als Taschenlampe getarnt) sichergestellt werden. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde nicht aufgefunden.

Sowohl der Mann als auch die Frau wurden mit einem Wiener Rettungsdienst in ein Spital gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
WienLPD WienKörperverletzungStreitOttakring

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen