Paketbote bei Packerl-Zustellung attackiert

Der Paketbote flüchtete und alarmierte die Polizei. (Symbolfoto)
Der Paketbote flüchtete und alarmierte die Polizei. (Symbolfoto)Bild: Kein Anbieter/imago stock & people
Ein Lieferant wurde am Donnerstag von zwei Männern überfallen, als er zwei Pakete in einer Wohnung in Favoriten zustellen wollte.
Ein Paketzusteller wurde am Donnerstag von zwei Unbekannten attackiert. Einem Bericht der Polizei zufolge wollte der Mann um kurz vor 12 Uhr zwei Päckchen in eine Wohnung in der Saligergasse in Favoriten zustellen. In den beiden Paketen befanden sich jeweils drei Handys.

Ein Mann öffnete dem Lieferanten die Türe. Als er einen Ausweis vorzeigen sollte, brachte er lediglich eine Kopie seines Reisepasses.

Als der Zusteller den Mann darauf aufmerksam machte, dass er einen amtlichen Lichtbildausweis benötigt, wurde ihm ein Stoß verpasst und die Pakete aus den Händen geschlagen. Ein zweiter Tatverdächtiger kam aus der Wohnung und schnappte sich die Sendungen. Der Zusteller flüchtete daraufhin und verständigte die Polizei.

Von Tatverdächtigen keine Spur

Die Beamten hielten bei der angegebenen Wohnadresse im 10. Bezirk Nachschau. Eine 19-jährige Frau öffnete ihnen die Türe. Sie wollte von dem Vorfall allerdings nichts mitbekommen haben.

CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. "Auch eine Nachschau in der Wohnung verlief erfolglos. Die 19-Jährige wurde daraufhin zur Einvernahme ins Landeskriminalamt verbracht. Es besteht der Verdacht des Raubes. Die Ermittlungen sind im Gange", heißt es seitens der Polizei.

Die Bilder des Tages:

(ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsWienDiebstahlPolizeiLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren