Rendi-Wagner stellt Vertrauensfrage

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner stellt SPÖ-Mitgliedern Vertrauensfrage. Ein "historischer Schritt", wie die SPÖ sagt.
Die Mitgliederbefragung der SPÖ wird im März und April stattfinden. Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner wird dabei - überraschenderweise - auch die Vertrauensfrage stellen. Ein "historischer Schritt", wie die SPÖ schreibt. In Polit-Kreisen gilt die Ankündigung als sehr unerwartet.

Alle Partei-Mitglieder sollen eine "persönliche Frage" beantworten: "Nämlich, ob ich weiterhin Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei bleiben soll", so Rendi-Wagner. Die Befragung wird österreichweit und anonym durchgeführt.



CommentCreated with Sketch.41 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Basis soll entscheiden

Rendi-Wagner gab diesen Schritt am Freitag bei einem kurzen Presse-Statement zwischen den Sitzungen des Parteivorstands und des Parteipräsidiums bekannt. Sie geht damit in die Offensive und will klar wissen, ob sie die Partei weiterhin führen soll.

Die Entscheidung dazu habe sie persönlich getroffen, so Rendi-Wagner. Formell abgesegnet wird der Schritt am Nachmittag in der Sitzung des Parteivorstandes.

Ein genaues Ziel hat sich die SPÖ-Chefin dabei nicht gesetzt: "In der Demokratie gelten Mehrheiten, je höher umso besser für mich."

In einem Video auf Twitter erklärt sie weitere Hintergründe:

Rendi Wagner Twittervideo
Rendi Wagner Twittervideo




ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. csc TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitik

CommentCreated with Sketch.Kommentieren