Werden unsere Kinder je das Schwimmen lernen?

Sind die Pandemie-Kinder tatsächlich Nicht-Schwimmer?
Sind die Pandemie-Kinder tatsächlich Nicht-Schwimmer?Getty Images/iStockphoto
Bereits das zweite Schuljahr in Folge dürfen aufgrund der Corona-Maßnahmen keine Schwimmkurse angeboten werden. Droht eine Nicht-Schwimmer-Welle?

Während der Corona-Pandmie müssen wir zwangsläufig auf sehr vieles verzichten - auch auf den schulischen Schwimmunterricht unserer Kleinsten. Experten bezeichnen dies als "fatalen Rückstand" der nur schwer aufzuholen sei, da das beste Zeitfenster für "Frei- und Fahrtenschwimmer" zwischen fünf und sieben Jahren liegt. Man geht sogar soweit, dass Fachmänner von einer Generation von Nichtschwimmern sprechen.

Drohen vermehrte Schwimmunfälle?

In Österreich ertrinken jährlich ungefähr 40 Personen - davon etwa fünf Kinder. Ob man es glaubt oder nicht, aber diese Zahl macht das Ertrinken zur häufigsten Todesursache von Kindern bis 14 Jahren. Es wird empfohlen die Kiddys schnellst möglich ans Wasser zu gewöhnen, damit sie ihre Scheu ablegen und gerne schwimmen lernen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
GesundheitCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen