Panik in Lokal: 23-Jähriger schoss mit Pistole um sich

Der 23-Jährige wurde von der Polizei festgenommen
Der 23-Jährige wurde von der Polizei festgenommenBild: Helmut Graf (Symbolbild)
In der Nacht auf Sonntag ist es in einem Lokal in Wals-Himmelreich zu einer Schießerei gekommen. Ein junger Mann zückte eine Waffe und eröffnete das Feuer.
Nach Angaben der Polizei wurde sie kurz nach 1.00 Uhr früh in ein Lokal in Wals-Himmelreich (Flachgau) gerufen.

Ein 23-jähriger Österreicher war kurz zuvor von dem Lokal verwiesen worden. Der junge Mann verlor dabei völlig die Nerven, zückte eine Gaspistole und gab mehrere Schüsse ab.

Unter den Gästen brach daraufhin Panik aus und sie versuchten aus dem Lokal zu fliehen. Dabei zogen sich laut Polizei mindestens zwei Personen durch am Boden liegende Glasscherben Schnittverletzungen an Händen und Beinen zu.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Eingangstüre eingeschlagen

Nachdem der 23-Jährige das Lokal schließlich verlassen hatte, griff er noch zu einem Metallgegenstand und schlug damit die Eingangstür ein.

Die Beamten konnten den Randalierer noch an Ort und Stelle verhaftet. Nach seiner Festnahme wurde er auf die Dienststelle gebracht.

Ermittlungen laufen

Gegen den 23-Jährigen wurde eine vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Er wurde in das Polizeianhaltezentrum gebracht.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.



(wil)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SalzburgNewsÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen