Panische Suche nach Kind im Tiergarten Schönbrunn

Eine riesige Suchaktion samt Hubschraubereinsatz hat am Montagabend das Verschwinden eines siebenjährigen Kindes im Tiergarten Schönbrunn ausgelöst.

Montagabend gegen 18 Uhr meldete ein Mitarbeiter des Tiergartens Schönbrunn, dass ein 7-jähriger Bub von einem Spielplatz im Zoo abgängig ist. Die Mutter hatte, wie sich später herausstellte, das Kind aus den Augen verloren.

Suche mit Hubschrauber und Wärmebildkamera

Sofort eingeleitete Suchmaßnahmen durch Mitarbeiter des Tiergartens und der Polizei verliefen zunächst erfolglos, weshalb der Polizeieinsatz intensiviert wurde.

Neben diversen Streifenbesatzungen beteiligten sich auch Beamte der Bereitschaftseinheit bei der Suche, es kam auch ein Polizei-Helikopter mit Infrarot-Wärmebildkamera zum Einsatz.

Eine Passantin entdeckte schließlich das Kind

Um etwa 20 Uhr wurde der Abgängige in der Hohenbergstraße von einer Passantin aufgegriffen, die Zusammenführung mit der Mutter erfolgte unmittelbar im Anschluss.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
HietzingGood NewsWiener WohnenPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen