Pannenhelfer rettet kleinen Jakob aus versperrtem Pkw

Pannenhelfer Andreas Fraunbaum mit Jakob und seiner Oma.
Pannenhelfer Andreas Fraunbaum mit Jakob und seiner Oma.Bild: ÖAMTC/Fraunbaum
Völlig hilflos stand die Oma des kleinen Jakob (2) aus St. Pölten neben ihrem versperrten Auto, der Bub saß im Kindersitz.

Riesenschreck für die Oma des kleinen Jakob (2) in Sankt Pölten Dienstagmittag: Wie jeden Tag holte die Frau ihr Enkerl aus der Kinderkrippe ab, bei der Oma darf Jakob den Autoschlüssel bis zum Fahrzeug tragen.

Auto von innen verriegelt

Doch an jenem Tag wollte der kleine Abenteurer den Schlüssel nicht wieder rausrücken. „Macht nichts, bei dem kurzen Weg ums Auto", denkt die Großmutter – und schon war es geschehen.

Der Zweijährige hatte das Auto von innen verriegelt, die St. Pöltnerin stand hilflos neben ihrem Fahrzeug. Um 13 Uhr rief sie, nach einigen Versuchen, den Kleinen dazu zu bewegen, nochmals den Knopf zu drücken, den ÖAMTC zu Hilfe.



Kinderkrippen-Betreuer und Kids unterhielten Buben


Pannenfahrer Andreas Fraunbaum setzte sich umgehend ins Auto.

„Normalerweise sind die Betroffenen in solchen Fällen nervös bis aufgelöst. Heute aber hatten sich bereits Betreuer, Eltern und Kinder vor dem Fahrzeug versammelt. Und gemeinsam mit Jakob sichtlich Spaß", erzählt der "Gelbe Engel".

Mithilfe eines Blaspolsters gelang es ihm mit nur ein paar Handgriffen, die Tür zu öffnen.

„Wir hatten Glück, dass wir gemeinsam mit Betreuern aus der Kinderkrippe und Bekannten für Unterhaltung sorgen konnten. Und auch, dass die große Hitze bereits vorüber ist. Ansonsten wäre Jakob wohl nicht so entspannt geblieben", so die Oma, die sich bei allen Beteiligten bedankt.



(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sankt Pölten-LandGood NewsNiederösterreichKinderÖAMTC

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen