Papierhelm soll Bike-Sharing sicher machen

Er erinnert an einen Lampion und soll so gut schützen, wie ein herkömmlicher Fahrradhelm: der Ecohelmet aus Papier.
Fahrräder im Selbstverleih boomen. Nachdem Paris 2009 mit den Vélib-Stationen den Anfang machte, sind weltweit vergleichbare Angebote dazugekommen. Auch in der Österreich gibt es entsprechende Angebote. Wer ein Rad ausleihen will, muss dafür lediglich seine Kundenkarte dabeihaben. 

Das ist denkbar einfach, hat aber einen Haken: Fahrradhelme gibt es an den Selbstverleihstationen nicht, was das Fahren auf Leihräder zu einer unnötig gefährlichen Sache macht. Das dachte sich auch die Designerin Isis Schiffer und entwickelte eine kostengünstige Lösung. 

Preisgekrönter Helm

Der faltbare Ecohelmet sieht ein bisschen aus wie ein 1.-August-Lampion, soll dank seiner Wabenkonstruktion aber so gut schützen wie ein herkömmlicher Polyesterhelm. Davon ist offenbar auch Staubsaugererfinder James Dyson überzeugt und hat dem Ecohelmet einen Preis verliehen. Schiffer plant nun, den Fahrradverleihstationen den Ecohelmet für 5 Dollar pro Helm anzubieten.

 

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen