Papst bittet Mikl-Leitner, für ihn zu beten

Ein Bild geht um die Welt: Papst Franziskus und Johanna Mikl-Leitner
Ein Bild geht um die Welt: Papst Franziskus und Johanna Mikl-LeitnerVatikan
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ist mit Kindern eines St. Pöltner Autismuszentrums von Papst Franziskus empfangen worden.

"Ich bin glücklich, eure Gesichter zu sehen und ich lese in euren Augen, dass ihr auch glücklich seid, ein wenig mit mir zu sein", sagte der Papst bei der Privataudienz am Montag.

„Ich werde den Moment nie vergessen, als der Papst unsere autistischen Kinder gesegnet hat“ – Johanna Mikl-Leitner

Franziskus bei Mikl-Leitner-Besuch: Arbeit als Papst ist "nicht einfach"

Auf Deutsch bat der Heilige Vater die Anwesenden, für ihn zu beten: "Diese Arbeit ist nicht einfach". Der Papst dankte Mikl-Leitner, den Eltern der acht Kinder und allen Begleitern für das Treffen. Die Kinder besuchen das St. Pöltner Ambulatorium "Sonnenschein". Dabei handelt es sich um ein 1995 gegründetes sozialpädiatrisches Zentrum, das Diagnose, Beratung und Therapie für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen verbindet. Die Kinder überreichten dem Papst ein selbstgemaltes Bild mit einer großen Sonne.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Papst FranziskusJohanna Mikl-Leitner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen