Papst Franziskus betete an umstrittener Trennmauer

Bild: AP

Papst Franziskus ist am Sonntag im Rahmen seiner Nahost-Reise in Bethlehem plötzlich aus seinem Papamobil ausgestiegen und hat sich der Trennmauer zwischen Israel und den Palästinensern genähert. Er sei damit vom Programm abgewichen, berichteten Kirchenkreise in Bethlehem.

in Bethlehem plötzlich aus seinem Papamobil ausgestiegen und hat sich der Trennmauer zwischen Israel und den Palästinensern genähert. Er sei damit vom Programm abgewichen, berichteten Kirchenkreise in Bethlehem.

Franziskus, der gern überraschende Gesten sprechen lässt, schien an der Zementbarriere einige Momente wie im Gebet zu verharren.

Vor der palästinensischen Führung hatte er zuvor die Trennmauer Israels nicht erwähnt. Vorgänger Benedikt XVI. hatte sich beim Besuch dort 2009 kritisch zu der Abschottung geäußert. Franziskus war auf dem Weg zu einer Messe im Zentrum Bethlehems.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen