Paragleiter aus Baumkrone gerettet

Bild: Zoom Tirol

Am Sonntagnachmittag landete ein 47-jähriger Paragleiter aus Deutschland bei Schwendt in einer Baumkrone. Er konnte unverletzt befreit werden. Zeitgleich landete ein Landsmann in einem Bachbett.

Der erfahrene Pilot namens Klaus, der seit mehr als 20 Jahren vor allem im Kaiserwinkel fliegt, startete kurz nach 13 Uhr mit seinem Paragleiter auf dem Unterberg in Kössen. Im Niederhausertal bei Schwendt kamen starke Fallwinde auf, die den Deutschen zu einer Notlandung zwangen.

Statt bequem auf dem Landeplatz endete sein Flug in einer Höhe von 20 Metern in einer Baumkrone. Nachdem der Mann vom Team des Notarzthubschrauber Christophorus 4 gefunden wurde, konnte er unverletzt von der alarmierten Bergrettung Kössen geborgen werden.

Zeitgleich geriet ein deutscher Landsmann in die gleiche Situation und konnte nur durch viel Glück mit seinem Flugerät in einen schmalen Bachbett unverletzt landen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen