Paragleiter legte nach Start Bruchlandung in Baum hin

Kurz nach dem Start kam ein Paragleiter in Tirol am Donnerstagnachmittag ins Trudeln. Statt über das Tal zu gleiten, blieb der Bruchpilot in steilem Gelände in einem Baum hängen. Der unglückliche Pilot konnte sich selbst befreien.

 

Anfangs wurde noch der Notarzthubschrauber ins Alpbachtal im Bezirk Kufstein beordert, doch schnell stellte sich heraus, dass bei dem Unfall niemand schwer verletzt wurde. 

Der Paragleiter aus Kramsach startete am Nachmittag am Reither Kogel, kam aber schnell in Turbulenzen. Im Bereich eines Panoramawegs sackte der Schirm ab und blieb in den Wipfeln einer Baumgruppe hängen. 

Der Bruchpilot kraxelte aus eigener Kraft vom Baum. Verletzt wurde er nicht. 

Der Hubschrauber wurde abbestellt, doch eine 8-köpfige Rettungsmannschaft musste in äußerst steilem Gelände den Schirm "retten".

Oft gehen Paragleiter-Unfälle tragisch aus. Ein Tiroler , bevor er auf einer Wiese aufschlug. 

Ein weiterer Unfall mit einem Paragleiter: 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen