Pärchen in Zug von Mann rassistisch beschimpft

Fahrgäste zeigten sich empört über rassistische Rülpser von Passagier (r. blaue Jacke kurz nach dem Aussteigen).
Fahrgäste zeigten sich empört über rassistische Rülpser von Passagier (r. blaue Jacke kurz nach dem Aussteigen).Bild: heute.at

Ausländerhetze im Zug auf der S7-Strecke vom Airport Schwechat Richtung Wien in der Nacht auf Mittwoch: Ein Fahrgast beschimpfte ein italienisches Paar aufs Widerlichste.

Schock bei Passagieren, die mit dem ÖBB-Cityjet Dienstagabend um 23.48 Uhr vom Flughafen Schwechat abfuhren.

Schräg gegenüber eines italienischen Pärchens fing ein Fahrgast, in Schlapfen und offensichtlich betrunken, aufs Übelste zu Schimpfen an: „Scheiß Ausländer, ihr Missgeburten!", hallte es mehrmals laut durch den Zug. Abmahnungen von Zeugen, der Mann solle endlich seine Ausländerhetze abstellen, schlugen fehl.

Im Gegenteil: Der Mann spuckte in Richtung des Paares, drohte sogar mit Schlägen, sinnierte über Adolf Hitler und Juden: „Gleich sind wir beim Zentralfriedhof, da gehört ihr alle hin."

Die beiden Opfer aus Italien packten schließlich ihre Sachen, wechselten in einen der vorderen Waggons, ein Zeuge betätigte den Alarmknopf. In der Station Schwechat blieb der Zug minutenlang stehen, doch auch die Aufforderung der herbeieilenden Lokführerin, der Fahrgast solle den Zug verlassen, brachte nichts.

Die Fahrt ging weiter, „in der Station Praterstern wird der aggressive Passagier von Securitys hinausbegleitet", so die Lokführerin in ihrer Durchsage. Dem kam der Schlapfenträger zuvor, verließ in der Station Geiselbergstraße den Zug und tauchte ab – ob auch Exkremente auf einem Sitzplatz von dem Unbekannten stammten, ist nicht geklärt.

„Passagiere und Lokführerin haben richtig reagiert, in so einem Fall werden bei der nächsten Möglichkeit Security und bei Bedarf die Polizei hinzugezogen", so ÖBB-Sprecher Christopher Seif, die ÖBB prüfen den Fall. (wes)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
SchwechatGood NewsNiederösterreichDrohung

ThemaWeiterlesen