Pärchen wegen Nazi-Fotos auf Facebook verurteilt

Die Verhandlung fand in Korneuburg statt.
Die Verhandlung fand in Korneuburg statt.Bild: Daniel Schreiner, mph
Ein Pärchen aus dem südlichen Weinviertel soll sich jahrelang auf Facebook mit pietätlosen Bildern nationalsozialistisch wiederbetätigt haben.
"Morgen Wochenende? Klingt nach Voll-Gas", zu einem Hitler-Foto, marschierende SS-Truppen, eine Gaskammer mit dem Text "Atemlos durch die Nacht", am Foto einer SS-Einheit in schwarzen Uniformen der Text: "Es gibt auch Schwarze, die wir mögen" – der Geschmack oder eher die Geschmacklosigkeit eines 46-Jährigen und einer 43-Jährigen aus dem südlichen Weinviertel überschritt die Grenzen des Legalen klar.

Zwischen 2012 und 2018 postete das Pärchen auf Facebook immer wieder Bilder mit nationalsozialistischen Inhalten, teilte sie oder schickte sie weiter. Vor Gericht machten sich die beiden Angeklagten nun gar nicht die Mühe, die Beiträge zu leugnen. Sie behaupteten aber, es fehle ihnen ein auf Wiederbetätigung gerichteter Vorsatz. Sie hätten alles nur weitergeschickt, weil sie es "lustig" fanden.

Die Geschworenen glaubten den beiden kein Wort und verurteilten sie wegen Wiederbetätigung. Der 46-Jährige wurde 20 Monaten, die 43-Jährige zu 14 Monaten verurteilt – jeweils bedingt und rechtskräftig. Die Strafe des Mannes viel höher aus, weil bei ihm auch verbotene Waffen gefunden wurden. (min)

CommentCreated with Sketch.13 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
KorneuburgNewsNiederösterreichWiederbetätigung

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema