Paris Hilton Absturz-Streich: Sie war eingeweiht!

Ist Paris Hilton (34) eine bessere Schauspielerin als wir alle dachten? Laut Dokumenten die "TMZ" vorliegen soll die Hotelerbin in den absurden Streich des Flugzeugabsturzes eingeweiht gewesen sein. Zusätzlich habe sie viel Geld für ihre Mitarbeit erhalten.

Ist eingeweiht gewesen sein. Zusätzlich habe sie viel Geld für ihre Mitarbeit erhalten.

Alles gelogen? Gerade erst hat sich die Sympathie gegenüber Hilton um einiges gesteigert, da sinkt sie schon wieder. Nach dem geschmacklosen Streich in dem die Hotelerbin angeblich in dem Glauben gelassen wurde, dass ihr Flugzeug abstürzt und sie sichtlich Todesangst hatte, kommt heraus, dass alles nur gespielt gewesen sein soll.

Bittere Tränen weinte die Blondine während sie verzweifelt um ihr Leben schrie. Vielleicht waren es eigentlich Tränen der Freude, immerhin soll sie laut "TMZ" für diesen Fake-Streich über eine Million kassiert haben. In den vorliegenden Dokumenten steht: "Wir simulieren einen Flugzeugabsturz und sagen den Passiergen, dass sie von Bord springen sollen. Natürlich werden alle in Panik geraten, aber das sind alles Skydiver."

Angeblich war Paris auch gar nicht die erste Wahl des TV-Senders. Es wurden davor schon mehrere Celebrities angefragt. "Wenn der Promi aus dem Flugzeug springt werden wir die lustige Reaktion auf Video festhalten", steht außerdem geschrieben.

Staatlich geprüft

"Dubai bestätigt die Aufnahme und garantiert für genügend Sicherheit. Falls Sie eine Absicherung erhalten wollen können Sie sich direkt an den Kronprinzen von Dubai, Ihre Majestät Hamdan bin Rashid Al Maktoum, wenden. Er selbst wird das Projekt überwachen." Eine wichtige Anmerkung über die absolute Sicherheit wurde ebenfalls angeführt.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen